kv-krone-e-mobility-play-days-2017-one

Am „schönsten Spielplatz Österreichs“ dreht sich bei den „Krone E-Mobility Play Days“ – dem hierzulande größten Event seiner Art – am 29. & 30. September 2017 am Red Bull Ring alles um die Zukunft der Fortbewegung. Bei Ausstellungen, Wettbewerben und Demonstrationen können die Besucher bei freiem Eintritt die neue Welt der E-Mobilität hautnah erleben. Ein Formel-E Showrun sorgt für ordentlich Speed auf der Rennstrecke, wo sonst nur Verbrenner Gas geben.

Die E-Mobility ist nicht mehr aufzuhalten, und Österreich ist mitten drin!
Viel Know How und Spaß an einem Ort versprechen die Play-Days 2017.
Spielberg wir kommen!

E-Mobility zum Anfassen – Besucher und Prominente testen Innovationen.

Dass am Red Bull Ring alles in Bewegung ist und meistens schnell beschleunigt wird, ist nichts Neues. Neu an den „Krone E-Mobility Play Days“ ist, dass auf und rund um die Rennstrecke mehr Strom fließen wird, als sonst! Gegenwärtig wird E-Mobilität von der Gesellschaft noch wenig wahrgenommen, es gibt viele offene Fragen, die entsprechenden Berührungspunkte und Antworten fehlen. Noch. Wie und vor allem wie rasant sich Fortbewegung in naher Zukunft verändern wird, davon hat kaum jemand konkrete Vorstellungen. Gerade deswegen ist der richtige Zeitpunkt gekommen, dieses Thema gemeinsam mit Experten der Branche und Entscheidungsträgern aufzugreifen. Um E-Mobilität für jedermann erlebbar zu machen, bieten die „Krone E-Mobility Play Days“ am 29./30. September 2017 eine der größten Plattformen für eine der wichtigsten Herausforderungen der Zukunft. Die Besucher können die Innovationen – gemeinsam mit zahlreichen Prominenten aus Sport, Politik und Wirtschaft, die an diesen Tagen vor Ort sein werden – nicht nur bestaunen, sondern aktiv erleben: „Angreifen & Mitmachen“ lautet das Motto!

Innovative Unternehmen und künftige „User“ werden einander vorgestellt.

Führende Unternehmen der E-Mobility-Branche haben die Chance, ihre Innovationen am gesamten Gelände des Red Bull Ring sowie in diversen Räumlichkeiten zu präsentieren. Die Besucher der „Krone E-Mobility Play Days“ dürfen und sollen möglichst selbst Hand anlegen und die elektrisierende Welt – von Segways über E-Bikes (KTM Freeride E) bis hin zu E-Fahrzeugen von führenden Herstellern wie Renault, BMW, Nissan, Hyundai und Volkswagen – kennenlernen. Getestet wird auf der und rund um die Formel-1-Rennstrecke. Wie autonomes Fahren funktioniert, zeigt Virtual Vehicle. Die Energie für die Fahrzeuge muss natürlich auch zur Verfügung gestellt werden. Dafür zeichnen Smatrics, der führende Anbieter für Ladeinfrastruktur, und der Batteriehersteller Kreisel verantwortlich. Damit der Strom zur Fortbewegung möglichst umweltfreundlich hergestellt wird, begeistern allen voran der führende Anbieter Energie Steiermark mit seinem gesamten Angebot, oder auch alternative Anbieter wie Ökosolar die Besucher für Sonnenenergie. Mit der ersten E-Gebraucht-Börse und dem E-Kart Race Schladming am hauseigenen Kart Track werden diese beiden Herbsttage perfekt. Media Markt wird als Primus im Bereich des Verkaufs von E-Entertainment mit einem Shop vertreten sein, Uniqa geht auf spezielle E-Mobility-Versicherungen ein, und die Post AG stellt als größter E-Flottenbetreiber Österreichs ihren Fuhrpark vor. tim, das innovative Mobilitätsmodell, informiert über zentralisierte Mobilität in der Stadt Graz, Wirecard zeigt, wie bargeldlose Zahlungsabwicklung funktioniert, und E-Clubs präsentieren ihre Autos bei einem geplanten Korso.

E-Mobility in der Wissenschaft – faszinierende Prototypen & E-Wettkämpfe für den Fortschritt.

Insbesondere Drohnen und Roboter werden inzwischen in vielen Bereichen eingesetzt, ob im Rettungsdienst, bei der Paketzustellung oder beim Film. Die Verwendungsmöglichkeiten sind schier grenzenlos. Neben der Präsentation faszinierender Exponate und Prototypen, wie Rescue Drohnen oder E-Supersportwagen, versetzen Wissenschaftler in enger Kooperation mit der TU Graz das Publikum Ende September 2017 in Staunen. Staunen ist auch beim E-Roboter Fußballmatch angesagt, wenn eine österreichische Auswahl das amtierende Weltmeisterteam der TU Leipzig fordert. E-Drohnen Races sorgen für besondere Spannung, denn die schnellsten Piloten der E-Drohnen Racing Szene geben über dem Spielberg Gas, und Bridge als Personaldienstleister für E-Berufe initiiert einen E-Stapler Wettbewerb. Zudem werden internationale Experten der Branche auf der „Fifteen Seconds Keynote Stage“ – der europäischen Plattform für Wissen, Networking und Fortschritt – die Gäste bei spannenden und interessanten Vorträgen informieren.

E-Motorsport-Königsklasse zum ersten Mal am Red Bull Ring.

Die FIA Formel E Meisterschaft ist die erste ausschließlich elektrische Rennserie der Welt. Sie soll als kompetitives Umfeld dazu dienen, die Entwicklung von Elektroautos voranzutreiben. Es gibt wohl kaum eine bessere Gelegenheit, die Österreich-Premiere der Königsklasse des E-Motorsports zu feiern. Am Wochenende der „Krone E-Mobility Play Days“ gastiert mit ABT Schaeffler Audi Sport eines der Spitzenteams auf dem Red Bull Ring – beeindruckender Showrun inklusive! Als Draufgabe steht mit dem Schweizer Sébastien Buemi, dem amtierenden Formel-EWeltmeister, ein echter Superstar der Szene für Autogramme und Selfies bereit.

Alle Informationen zu den „Krone E-Mobility Play Days“ und zum Red Bull Ring sind unter www.projekt-spielberg.com zu finden.

Facebook-Event

Kreisel Newsletter abonnieren

Markus Kreisel

Über Markus Kreisel

Markus, der mittlere der drei Kreisel Brüder war schon in frühen Jahren von der Idee beseelt die Mobilität im Straßenverkehr effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Sein täglicher Anfahrtsweg zum elterlichen Betrieb durch eine schöne Naturlandschaft ließ bald Ambitionen heranreifen die Emission so gering wie nur möglich zu halten, ohne auf Fahrspaß und Dynamik verzichten zu müssen.

Ein Kommentar

  • Josef Plank sagt:

    Ich bin von der Akkutechnik und Ladetechnik für E-Autos voll begeistert,nur weiter so und viel Erfolg.

© 2015 KREISEL ELECTRIC GMBH