Kreisel Electric eröffnet neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum als Headquarter

Kreisel Electric eröffnet neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum als Headquarter

Von 19. September 2017 News
20170918 Kreisel Geschäftsführung
  • Kreisel Electric beschleunigt internationalen Wachstumskurs
  • Patrick Knapp-Schwarzenegger steigt mit Gruppe strategischer Partner bei Kreisel Electric ein

19.09.2017, Rainbach im Mühlkreis

Kreisel Electric eröffnet heute sein neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum als Headquarter in Rainbach im Mühlkreis, Oberösterreich. Der fast 7.000m2 umfassende Standort enthält eine Prototypenwerkstatt und eine komplett automatisierte Fertigungslinie für Kreisel Electric Batteriespeicher zur Ausstattung von PKW-, LKW-, Bus-, Boot- oder Flugzeug-Kleinserien sowie Speicherlösungen. Mit dem neuen Standort, an dem 2018 über 200 Mitarbeiter beschäftigt sein werden, will Kreisel Electric seinen Wachstumskurs beschleunigen und sein Geschäft im Bereich der E-Mobilität international ausweiten. „In Österreich haben wir den Grundstein gelegt. Von hier aus wollen wir nun mit unseren Lösungen die Kunden in aller Welt begeistern“, sagte Christian Schlögl, der für die strategische Entwicklung verantwortliche CEO bei Kreisel Electric.

20170918 Kreisel Geschäftsführung

Der österreichische Bundeskanzler Mag. Christian Kern zeigt sich begeistert von der Technologie von Kreisel Electric und ist vom großen Potenzial des Unternehmens überzeugt: “Ich bin sehr stolz darauf, dass Kreisel Electric als Technologieführer die Elektrifizierung in Österreich und auch weltweit vorantreibt. Menschlicher Einfallsreichtum ist die Basis für Innovation, Technologie und damit für künftiges Wachstum und Arbeitsplätze. Hier wollen wir Vorreiter sein und Kreisel ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass zweierlei zeigt: erstens, dass man um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen nicht unbedingt am MIT oder in Harvard gewesen sein muss und zweitens, dass wir in Österreich das Potenzial haben, um an der Spitze mitzuspielen.“

Unterstützt wird Kreisel Electric zukünftig von dem in Los Angeles ansässigen Unternehmer und Rechtsanwalt Patrick Knapp-Schwarzenegger, Neffe des ehemaligen kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger, der eine Gruppe strategischer Partner anführt, welche sich durch die US-Gesellschaft Clean Machine Inc. an Kreisel Electric beteiligt. Knapp-Schwarzenegger und seine Partner verfügen über ein weltweites Netzwerk in Politik und Wirtschaft, speziell in den USA, und werden mit ihrer Erfahrung eine führende Rolle bei den internationalen Expansionsplänen einnehmen. „Technologien von Kreisel Electric gehört die Zukunft. Kalifornien hat es bereits vorgemacht: Mit erneuerbaren Technologien kann man Arbeitsplätze und Gewinne schaffen. Und das mit einem positiven Effekt auf die Umwelt. Unser Ziel ist es, Kreisel Electric zu einem globalen Marktführer der eMobility zu machen und ich freue mich auf eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Kreisel-Electric-Team“, äußert sich Patrick Knapp-Schwarzenegger.

Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum unterstreicht Technologieführerschaft von Kreisel

Die Eröffnung des neuen Gebäudes in der Form des Kreisel Electric Logos ermöglicht es dem innovativen Solution-Provider von Systemlösungen, Lizenzen zu vergeben sowie Kleinserien selbst zu fertigen und so die gestiegene Nachfrage weltweit zu bedienen. So will Kreisel Electric die Technologieführerschaft auf internationalem Niveau mit B2B-Kunden aus Europa, USA, Indien und Asien insgesamt weiter ausbauen und seine Position als globaler Anbieter von Stromspeicherlösungen stärken.

Das neue High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum greift dabei auf eigens produzierten Strom zurück: Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 273 kWp, ein Batteriespeicher mit 1248 kWh Kapazität, ein 17.000 Liter fassender Warmwasserspeicher sowie die Nutzung von Abwärme und Wärmepumpen helfen, die notwendige Energie zur Batteriefertigung selbst zu erzeugen und in das eigene Stromnetz einspeisen zu können. Die Division Kreisel Systems zeichnet für die Planung und Umsetzung des gesamten Gebäudekonzepts verantwortlich.

Kreisel Electric macht elektrische Automobile sicher, leistungsstark, effizient und alltagstauglich

Kreisel Electric gelingt es mit moderner Technologie und großem Ingenieursgeschick, weltweit die leichteste und effizienteste Batterie am Markt mit weniger als 4,1 kg/kWh und einer Energiedichte von 1,95 dm2/kWh zu fertigen. Dabei erhöht die spezielle Ummantelung der Batteriezellen Reichweite und Lebensdauer. Sie zeichnet sich aus durch ein Thermomanagement mithilfe einer zirkulierenden, nicht brennbaren und umweltfreundlichen Flüssigkeit und wird mit einem innovativen Laser-Schweißverfahren hergestellt. Dank der maximalen Gesamt-Ladeleistung von bis zu 320 kW ist eine Schnell-Ladung auf ca. 80% der Akkukapazität oder 300km Reichweite innerhalb von rund 20 Minuten möglich. Im Vergleich zu herkömmlichen Batterie-Lösungen anderer Hersteller lässt sich mit dem Kreisel-System die Reichweite von Automobilen um bis zu 65% erhöhen – und das bei einem im Vergleich zu aktuellen Batterielösungen anderer Hersteller um über 30 Prozent geringeren Gewicht sowie Herstellungskosten, die aufgrund des vollautomatisierten Kreisel-Electric-Herstellungsverfahrens um ein Vielfaches geringer sind. „Damit werden elektrische Fahrzeuge alltagstauglich“, sagt Markus Kreisel, CEO von Kreisel Electric.

Kreisel Electric hat bereits mehrfach Automobile mit Verbrennungsmotoren erfolgreich umgerüstet, um die technologische Leistungsfähigkeit seiner Batterien unter Beweis zu stellen: Neben der für Arnold Schwarzenegger elektrifizierten Mercedes G-Klasse hat Kreisel Electric unter anderem den EVEX Porsche 910 mit einem Elektromotor mit 360 KW Leistung und einer Batteriekapazität von 53 kWh ausgestattet. Dieser ermöglicht zusammen mit dem eigens entwickelten automatisierten 2-Gang-Getriebe eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,5s sowie eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 km/h.

Kreisel Electric wird Speicherlösungen auch in anderen Industrien einsetzen

Neben der innovativen Fertigungstechnik für elektrische Automobile bietet Kreisel Electric als Solution-Provider komplette Speicherlösungen für viele weitere Anwendungsgebiete und Industrien an. Neben dem Bereich des Transports, der Luft- und Raumfahrt, der Schifffahrt sowie bei Heimspeichern ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in stationären Infrastrukturbereichen wie Gewerbe, Verkehr, Logistik, Energieversorgung sowie Immobilienentwicklung für die Kreisel-Batterietechnologie. Mit Kreisel Systems wird Kreisel ein Ökosystem rund um die Anwendung der Batterie für stationäre Lade-, Energie- und Gebäudesysteme entwickeln. Kreisel Electric konzentriert sich auf die Weiterentwicklung der Technologie und wird deshalb in erster Linie Lizenzen an Partner zur Fertigung für Speicherlösungen vergeben und nur Kleinserien selbst fertigen. „Durch Lizenzen wird unser einzigartiges Geschäftsmodell schnell skalierbar. Wir sind darüber hinaus ein Anbieter von Systemlösungen und selbst nicht an der Realisierung von Volumengeschäft interessiert. Die Nachfrage nach großvolumigen E-Automobil-Serien werden wir mit industriellen Partnern bedienen, mit denen wir uns in weit fortgeschrittenen Gesprächen befinden. Wir sind und werden kein Automobilhersteller, sondern werden die E-Mobilität von morgen gemeinsam mit der Automobilindustrie und ihren Zulieferern gestalten“, sagt Christian Schlögl, CEO von Kreisel Electric.

Besonders interessant für Kreisel Electric ist dabei auch die ganzheitliche Elektrifizierung der Flotten und Fahrzeuge von Gemeinden und Städten, wie beispielsweise die Müllabfuhr, aber auch öffentliche Verkehrsmittel und Taxen. Kreisel Electric steht hierzu bereits in engem Kontakt zu zahlreichen Herstellern und Flottenbetreibern, um Aufgabengebiete zu definieren und kommunale Elektrifizierungskonzepte auszuarbeiten. Damit leistet die Technologie von Kreisel Electric auch langfristig einen Beitrag zu einer verbesserten Umwelt- und Lebensqualität in Gemeinden und Städten.

 

PRESSE-KIT HERUNTERLADEN

 

Kontakt

Dr. Marc Langendorf
Brunswick Group GmbH
Tel: [+49 89 80 99 025 17] mlangendorf@brunswickgroup.com 

André Felker

Kreisel Electric GmbH
Chief Marketing Officer
Tel: [+43 7949 21400 1306] presse@kreiselelectric.com

Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie ebenso über info@kreiselelectric.com sowie unter http://www.kreiselelectric.com/presse/.

Markus Kreisel

Über Markus Kreisel

Markus, der mittlere der drei Kreisel Brüder war schon in frühen Jahren von der Idee beseelt die Mobilität im Straßenverkehr effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Sein täglicher Anfahrtsweg zum elterlichen Betrieb durch eine schöne Naturlandschaft ließ bald Ambitionen heranreifen die Emission so gering wie nur möglich zu halten, ohne auf Fahrspaß und Dynamik verzichten zu müssen.

© 2015 KREISEL ELECTRIC GMBH